Das Betreuungsangebot an unserer Schule

 

Mit der Aufnahme der Schillerschule in das Programm „Familienfreundlicher Kreis Bergstraße“ im August 2012 ist der Verein Lernmobil/Viernheim als Kooperationspartner der Schule verantwortlich für das ganztägige Betreuungsangebot. Es wird finanziert durch Mittel des Kreises Bergstraße, der Stadt Lampertheim sowie durch Elternbeiträge. Kreisprogramm und der Stadt Lampertheim. Es werden 50 Ganztagsplätze angeboten.

Abteilungsleitung: Ulrike Ebert, Telefon 06206/910688 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Die Kinder der Ganztagsbetreuung können auf Wunsch ein warmes Mittagessen erhalten. (Das Essen kann tageweise bestellt werden. Bis 8.30 Uhr können Änderungen telefonisch mitgeteilt werden.)
  • Das Essen kann für jede Woche individuell bestellt werden. Täglich bis 8:30 Uhr können Änderungen telefonisch mitgeteilt werden.
  • Gegessen wird in der Mensa. Es gibt zwei Essensgruppen um 12:20 Uhr und 13:20 Uhr mit pädagogischer Begleitung.

Die Hausaufgabenzeit beginnt um 14.00 Uhr. Die Kinder gehen dann in ihre feste Hausaufgabengruppe. Die Gruppen werden nach Klassenstufen eingeteilt. Kinder, die nicht an der Hausaufgabengruppe teilnehmen, können von den Eltern bis 14.00 Uhr abgeholt werden (weitere Abholmöglichkeit ab 15.00 Uhr, damit die Lernzeit ungestört bleibt). Bei der Hausaufgabenzeit handelt es sich um eine pädagogisch begleitete Situation, deren oberstes Ziel ist, die selbständige Arbeitsweise der Kinder zu fördern und zu unterstützen. Der Einsatz von Nachschlagewerken, je nach Alter der Kinder, wird ebenso angeregt wie die eigenständige Kontrolle der Arbeitsergebnisse. Die Dauer der Hausaufgabenzeit ist dem Alter der Kinder angepasst. Die Hausaufgabenzeit endet um 15.00 Uhr. Sind Kinder vorher mit ihren Aufgaben fertig, können sie sich im Bauzimmer beschäftigen. Es ist unser Ziel, dass die Kinder in der Hausaufgabenzeit ihre schriftlichen Aufgaben in angemessener Zeit bearbeiten und möglichst beenden. Mündliche Hausaufgaben. Leseübungen, Training für Klassenarbeiten oder Nachhilfe gehören nicht zum Konzept des Ganztagsangebots. Hilfestellungen sind als Unterstützung für die Kinder zu verstehen, damit diese aktuelle Lerninhalte bewältigen können. Bei Auffälligkeiten werden Rückmeldungen an die Eltern und/oder Lehrkräfte gegeben, um frühzeitig reagieren zu können.

 

Mensa

In der großen Mensa haben die Kinder die Möglichkeit ihre Mittagsmahlzeit einzunehmen. In der geräumigen Mensa machen ab 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr die Schüler der 3. Und 4. Klasse ihre Hausaufgaben. Die Mensa wird auch für Elternabende und Schulveranstaltungen genutzt.

 

Lesezimmer

Nach dem Unterricht ab 11.15 Uhr kommen die Kinder in die Schülerbetreuung und melden sich bei einer Kollegin an. Hier werden sie persönlich begrüßt und haben die Möglichkeit von ihren Schulerlebnissen zu erzählen.
Das Lesezimmer ist der am meisten benutzte Raum der Schülerbetreuung, vom Frühdienst bis zum Abholen am Nachmittag. Bis 14.00 Uhr ist in diesem Raum der Kreativbereich mit großem Mal- und Basteltisch eingerichtet. In einer Leseecke mit Sofa können die Kinder sich zurückziehen, lesen und erzählen. Im Lesezimmer machen die Kinder der Vorklasse und der 1. Klasse ab 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr ihre Hausaufgaben. Außerdem befindet sich in diesem Raum auch das Büro der Einrichtungsleitung.

 

Bauzimmer

Hier gibt es die Möglichkeit auf zwei Bauteppichen phantastische Welten entstehen zu lassen. Außerdem ist der Kicker in diesem Raum sehr beliebt. In einer Ecke können die Kinder Hörspiele hören und an großen Tischen ist Platz für eine Vielzahl von Tischspielen. Wer vor 15.00 Uhr mit seinen Hausaufgaben fertig ist, kann im Bauzimmer spielen.

 

Spielzimmer

Im Spielzimmer befindet sich eine große Puppenecke mit vielen Rollenspielanregungen. Dieser Raum ist besonders bei den Mädchen beliebt. Auch hier gibt es eine Vielzahl von Tischspielen. Im Spielzimmer machen ab 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr die Kinder der 2. Klasse ihre Hausaufgaben.

 

Außengelände

Der Schulhof mit vielfältigen Spielmöglichkeiten und Spielgeräten ist ab 12.30 Uhr jeden Tag für die Kinder der Schülerbetreuung geöffnet. Auf der großen Freifläche finden Kinder Raum für verschiedene Bewegungsspiele, mit und ohne Anleitung.

 

Ferienaktionen

In der 1. Woche der Oster- und Herbstferien und in den ersten zwei Wochen der Sommerferien wird in Kooperation mit der Schülerbetreuung der Goetheschule ein vielfältiges Programm in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr angeboten. Dabei stehen Entspannung, Spaß, das Kennenlernen des Gemeinwesens Lampertheim und der Rhein-Neckar-Region im Vordergrund. Diese Angebote stehen für jeweils 40 Kinder zur Verfügung.