NOTBETREUUNG 

Notbetreuung unter der Woche - nur noch gültig bis zum 22.06.2020

Sollten Sie ein Anrecht auf Betreuung haben und Ihr Kind für eine Betreuung von Montag bis Freitag anmelden wollen, können Sie dies mit DIESEM Formular tun. Sie können es uns über den Briefkasten vor der Schule bzw. per E-Mail zukommen zu lassen. 

Die Notbetreuung wird täglich von 8.00 – 11.20 Uhr angeboten.

Die Kinder ohne Betreuungsplatz werden dann nach Hause entlassen.

Die Betreuungskinder wechseln anschließend zu den Mitarbeiter*innen des Lernmobils.

Bereits gemeldete Kinder müssen nicht neu angemeldet werden.

  

SCHULSOZIALARBEIT

Wir sind für Sie da!

Sollten Sie Beratung benötigen, senden Sie eine E-Mail mit Rückruftelefonnummer an unsere Sozialpädagogin: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Frau Neumann ruft Sie zeitnah zurück und berät in allen schwierigen Lebenslagen.

Außerdem können Sie das Beratungsangebot der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in der Blücherstraße 26 in Anspruch nehmen. Telefonnummer: 06206/910411.

 

SCHULPSYCHOLOGISCHE HILFSANGEBOTE

Die derzeitigen Schulschließungen bringen nicht nur einen erheblichen organisatorischen Mehraufwand für Schulleitungen und Lehrkräfte mit sich, sondern bedeuten auch für Eltern und Kinder eine psychische Herausforderung. Damit Familien diese besondere Phase meistern und ihnen sprichwörtlich nicht die Decke auf den Kopf fällt, stehen ihnen in jedem der 15 Staatlichen Schulämter in Hessen Schulpsychologinnen und Schulpsychologen zur Seite, die bei Bedarf in schwierigen Situationen vermitteln und wichtige Tipps für die gemeinsame Zeit zuhause geben.

 

Nähere Informationen zu diesen Angeboten finden Sie in DIESEM Elternbrief des Schulamts.  

 

HEIMISCHES LERNEN

Wir wissen um die Herausforderungen, die diese außergewöhnliche Situation mit sich bringt und haben hier diverse Angebote von Lernplattformen zusammengestellt. Diese können Sie kostenlos nutzen, falls Sie noch weiteres Übungsmaterial benötigen.

 

Beachten Sie dabei: Wiederholen und vertiefen Sie bereits erarbeiteten Lernstoff, jedoch arbeiten Sie nicht vor!

 

  • virtuelles Klassenzimmer des ZDF: KLICK
  • kostenloser Zugang bei Sofatutor: KLICK
  • ARD-Mediathek: KLICK
  • Planet-Wissen: KLICK
  • Planet-Schule: KLICK
  • Notfall-Lernpakete des Mildenberger Verlags: KLICK
  • Lernapp Anton: KLICK
  • Lernapp Schlaukopf: KLICK
  • Duden Lernattack (2 Monate kostenlos): KLICK
  • Scoyo (2 Wochen kostenlos) KLICK
  • interaktive Übungen des Westermann Verlags: KLICK
  • Material des Klett-Verlags: KLICK
  • Super Simple Songs für Englisch: KLICK

 

Kinder lernen nicht nur im schulischen Umfeld, sondern auch spielerisch. Für viele Spiele-Klassiker braucht man die Grundrechenarten oder logisches Denken, wie beispielsweise bei Kniffel, Rummy oder Monopoly.
Ein Klassiker schlechthin, der gerade in dieser Situation passt: Mensch ärgere dich nicht!
😉

 

Auch im Haushalt können Kinder praktisch lernen. Zum Beispiel kochen oder backen Sie mit ihnen gemeinsam nach Rezept. Hier erfahren die Kinder handlungsorientiert den Umgang mit Vorgangsbeschreibungen und Mengen. Sie trainieren außerdem ihre feinmotorischen Fähigkeiten im Umgang mit Messer, Schäler oder anderen Küchenutensilien. Und wenn als Ergebnis dabei noch etwas Leckeres herauskommt, ist das Erfolgserlebnis umso größer.

 

Wer viel lernt und im Haushalt werkelt, braucht auch frische Luft. Gehen Sie regelmäßig mit Ihren Kindern nach draußen!